TELOS Wiesbadener Alternative Konferenz




2. Wiesbadener Alternative Konferenz

"Nachhaltig investieren mit Alternative Investments"


5. November 2020 im Nassauer Hof (Wiesbaden)


Für ein umfassendes Hygienekonzept ist gesorgt. Dieses kam bereits erfolgreich beim diesjährigen Wiesbadener Investorentag am 20. August, ebenfalls im Hotel Nassauer Hof, zum Einsatz.

 

Die Teilnahme ist für institutionelle Anleger kostenlos!



Zur Anmeldung  



12Tree Finance GmbH

Richard Focken, CEO/Geschäftführer

Agro Forestry: Nachhaltige Forst- und Landwirtschaftsprojekte

12Tree Finance GmbH ist ein spezialisierter Asset Manager und Operator aus Berlin. Sie arbeitet im Auftrag deutscher institutioneller und professioneller Anleger in der Entwicklung, Durchführung und Überwachung besonders nachhaltiger internationaler Agro-Forst Projekte.

So ist 12Tree zum Beispiel Marktführer für die Produktion von nachhaltigem Kakao. Dieser wird in stark klimawandel-wirksamen Agroforest Systemen angebaut, die von 12Trees lokalen Teams geführt werden.

Richard Focken ist CEO und Gründer von 12Tree und berichtet aus der Praxis von Fallbeispielen von Projekten, die Rendite mit Klima Wandel Mitigation und Social Impact verbinden.

 

AberdeenStandard Investments

Fabian Klingler, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Aberdeen Standard Investments Deutschland AG

Wohnimmobilien als Anlagesegment in institutionellen Portfolien 

Wohnimmobilieninvestments spielen für institutionelle Investoren eine zentrale Rolle im Rahmen der Asset Allokation. Der Vortrag beschreibt die deutschen und europäischen Marktrends und stellt interessante Investitionsstrategien im Wohnimmobiliensegment anhand aktueller Investitionsbeispiele dar.

 

Edmond de Rothschild Asset Management

Ralf Kind, Managing Director, Head of Real Estate Debt, Edmond de Rothschild REIM (Germany) GmbH 

Private Real Estate Debt: Flexible und zuverlässige Kapitalquelle in Zeiten verstärkter Regulatorik und Krisenmodus 

Der Markt für Real Estate Debt ist nach der Finanzmarktkrise in 2008 stark gewachsen, was vor allem durch die verschärften regulatorischen Kapitalanforderungen gegenüber Banken getrieben wurde. Banken haben sich seitdem kontinuierlich aus dem Immobilienfinanzierungsgeschäft zurückgezogen. Die durch die Corona-Pandemie ausgelöste Rezession wird diesen Prozess weiter beschleunigen.

Kreditnehmer hingegen sind auf der Suche nach flexiblen und zuverlässigen Kapitalquellen, die Darlehen mit einem höheren Beleihungsauslauf auf effiziente Weise bereitstellen. Dieser Nachfrageüberhang schafft eine Finanzierungslücke, die von Debt- Fonds aufgefangen wird.

Real Estate Debt Investments bieten aufgrund ihrer Gläubigerposition Schutz vor Abwertungsrisiken, verfügen über einen nachhaltigen Cashflow sowie eine attraktive risikobereinigte Rendite, weisen eine geringe Korrelation zu anderen Anlageklassen auf und erfahren eine günstige regulatorische Behandlung unter Solvency II.

Federated Hermes zusammen mit Hermes GPE

Fidel Manolopoulos, Principal – Private Equity, Hermes GPE
Christian Mankiewicz, Principal – Private Equity, Hermes GPE

Wachstumskapital ist die treibende Kraft hinter dem europäischen Innovations-Ökosystem - (Private Equity)

Das Innovationstempo beschleunigt sich weltweit, treibt das Wirtschaftswachstum an und verändert die Art und Weise, wie wir arbeiten, leben und sozialisieren. Diese Veränderungen eröffnen attraktive Wachstumsmöglichkeiten für Unternehmen und führen zu interessanten investierbaren Megatrends für Anleger. In Europa hat sich ein fruchtbares Innovations-Ökosystem entwickelt, das sich über die Technologiezentren in Berlin, München, London oder Paris erstreckt und damit Fachkräfte und Kapital aus aller Welt anzieht. Die im Entstehen begriffene Anlageklasse des Wachstumskapitals ist die treibende Kraft hinter diesem Wachstum und ermöglicht Investoren schon heute überzeugende Anlagemöglichkeiten.

Hermes GPE ist ein führender Private-Equity-Spezialist mit einer 26-jährigen Erfolgsgeschichte. Von Büros in London, New York und Singapur wird thematisch in globale Wachstumsunternehmen investiert.

 

Lyxor Asset Management

Dr. Andreas Neumann, Leiter Aktives Asset Management

Risikoprämien am Währungsmarkt

Im Rahmen des Vortrags wird herausgearbeitet, welche Prämien am Währungsmarkt existieren und wie man eine systematische Bewirtschaftung dieser Prämien organisieren kann. Zudem werden anhand konkreter Live-Beispiele Investitionsmöglichkeiten diskutiert, wobei auch die unterschiedlichen Vehikel zur Umsetzung aufgezeigt werden.

 

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft GmbH


 

Munich RE

Ernst Rauch, Global Head Climate & Public Sector Business Development. Chief Climate and Geo Scientist

Klimawandel: Stand der Wissenschaft und Treiber der Kapitalmarktaktivitäten

Die Corona-Pandemie hat die Frage nach systemischen Risiken stärker im Bewusstsein nach vorne gerückt. Die direkten und indirekten Auswirkungen des Klimawandels lassen sich dieser Kategorie zuordnen: Sie sind geografisch nicht eingrenzbar und betreffen in unterschiedlicher Ausprägung nahezu alle Sektoren – und es wird dabei voraussichtlich vor allem Verlierer, aber eventuell auch Gewinner geben.

Der Vortrag informiert über den Stand der Klimaforschung und mögliche Klimaszenarien für die kommenden Jahrzehnte und betrachtet die aktuellen Entwicklungen zum Klimawandel in den Bereichen Politik, Regulierung und Technologie.

Ein spezieller Fokus wird dabei auf Fragen im Zusammenhang mit der „Task Force on Climate-related Financial Disclosures (TCFD)“ und daraus abgeleitete Aktivitäten am Kapitalmarkt und in der Realwirtschaft gelegt.

 

ODDO BHF Asset Management GmbH 

Dr. Markus Geiger, Head of Private Debt

Herausforderungen und Möglichkeiten für nachhaltige Private Debt Investitionen bei KMUs

Nachhaltiges Investieren und ESG Kriterien gewinnen für Investoren zunehmend an Bedeutung. Insbesondere bei kleinen und mittelständischen Unternehmen ist eine Einschätzung bezüglich des Einhaltens dieser Kriterien, u.a. auf Grund der eingeschränkten Berichtspflichten, teilweise mit erhöhtem Aufwand verbunden. Zudem ist ein Kreditgeber nur sehr eingeschränkt in die Unternehmenssteuerung eingebunden. Der Vortrag von Dr. Markus Geiger erläutert unterschiedliche Ansatzpunkte, die es Kreditgebern dennoch ermöglichen, nachhaltige Investments zu tätigen und ESG Maßnahmen zu etablieren.

PATRIMONIUM ASSET MANAGEMENT AG

Bigna Berchtold, Investment Manager Infrastructure
Corneliu Dehelean,
Director Infrastructure 

COVID-19 als Treiber nachhaltiger Infrastruktur-Investments - (Infrastructure Equity)

Patrimonium Asset Management AG ist eine regulierte und unabhängige Schweizer Vermögens­verwaltungs­gesellschaft im Bereich alternativer Anlagen. Seit über 15 Jahren bieten wir professionellen Investoren spezialisierte Anlageprogramme an und verwalten rund EUR 3 Milliarden in Immobilien, Private Debt, Private Equity und Infrastruktur.

Klimaschonende Infrastruktur ist und bleibt einer der grossen Zukunftstrends, weil sie sowohl einen wesentlichen Einfluss auf die existentiellen Bedürfnisse der Bevölkerung als auch auf die Entwicklungschancen ganzer Volkswirtschaften hat. Gerade während der COVID-19 Pandemie haben sich nachhaltige, klimafreundliche Infrastruktur-Projekte als besonders resistent und stabil erwiesen.

SOLUTIO AG

Robert Massing, Vorstand SOLUTIO AG Anlagekonzepte für Institutionen

Private Debt Secondaries: Attraktive Opportunität mit laufendem Ertrag

Der Vortrag informiert aufgrund der steigenden Zahl von Private Debt Fonds über die wachsenden Möglichkeiten, ähnlich wie in anderen Assetklassen, auf dem Sekundärmarkt erfolgreich zu investieren. Der Fokus ist dabei auf Investments mit laufenden Ausschüttungen im Senior Debt Bereich inkl. Unitranche gerichtet. Bevorzugt werden Strukturen mit Kapitalschutz durch vertraglich zugesicherte Erträge und laufende Zinsen. Die Corona-Krise hat in dieser Assetklasse weiter zu attraktiven Preisniveaus beigetragen.

Warburg-HIH Invest Real Estate

Carsten Demmler, Head of Capital Management, Warburg-HIH Invest Real Estate
Katharina Hopp,
Fund Manager, Multi Manager Business, Warburg-HIH Invest Real Estate

Immobilienanlagen mit Masterfonds effizient managen

Der Immobilienanteil des Gesamtportfolios ist bei vielen institutionellen Anlegern in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen und wird weiter zunehmen. Dabei stellt sich zunehmend die Frage nach einem effizienten Management der Immobilien. Eine immer häufiger genutzte Lösung ist die Bündelung direkter und indirekter Immobilienanlagen in einem Masterfonds. Der Vorteil für den Investor: Er kann die Steuerung des Portfolios weiterhin selbst vornehmen. Wie können mit einem Masterfonds Erträge optimiert und gezielt ausgeschüttet werden? Wie werden damit stille Reserven gehoben und Bewertungsrisiken minimiert? Das erläutern Katharina Hopp und Carsten Demmler von der Warburg-HIH Invest in ihrem Vortrag.

Als Co-Sponsoren begrüßen Sie


Hier  finden Sie einen Rückblick auf die 1. Wiesbadener Alternative Konferenz.